Image-1
Höhenretter der Stadt Graz haben einen Hund aus einer Felsspalte am Grazer Schloßberg gerettet.

In ein spektakulären Aktion konnte die Höhenrettung der Grazer Berufsfeuerwehr einen Golden Retriever aus dem unwegsamen Gelände des Grazer Schloßberges retten. Anrainer hatten die Einsatzkräfte alarmiert, nachdem schon am Tag zuvor ein Winseln aus den Felswänden vernommen hatten.

Nachdem die Einsatzkräfte einlangten, konnten sie im dichten Bewuchs des Grazer Hausbergs nichts erkennen. Erst der Einsatz einer Wärmebildkamera brachte Gewissheit: ein Hund hatte sich offenbar in den steilen Abhängen des Schloßbergs verstiegen und war in einer Felsspalte eingeklemmt. Er konnte weder vor noch zurück. Schon am Abend zuvor waren Hundeschreie von mehreren Personen bei der Notrufzentrale eingelangt, der Hund selbst konnte zunächst allerdings nicht geortet werden. Erst Freitag Morgen konnte in einer zweistündigen Rettungsaktion der Hund tatsächlich geortet und mit einem speziellen Brustgeschirr am Seil geborgen werden. Danach wurde er versorgt und zunächst ins Tierheim gebracht. Mittlerweile wurde er dort jedoch schon von seinem Besitzer abgeholt. Über die Umstände wie der Goldie in diese missliche Lage kam ist bisweilen nichts näheres bekannt.