der 2. Österreichische Hundetrainerkongress
Neue Ideen und Methoden im Hundetraining können sich Hundetrainer und -freunde in den spannenden Vorträgen auf dem 2. Österreichischen Hundekongress holen.

Er rückt näher und näher – der 2. Österreichische Hundetrainerkongress. Spannende Vorträge mit internationalen Experten erwarten alle Besucher, die sich in Sachen Hund auf den neuesten Stand der Wissenschaft bringen möchten.

Noch drei Wochen – oder nur mehr 22 mal schlafen – dann startet er auch schon, der 2. Österreichische Hundetrainerkongress an der Veterinärmedizinischen Universität Wien. In spannenden Vorträgen bringen internationale Experten wie Dr. Barbara Schöning, Univ. Prof. Dr. Karin Möstl, Mag. Iris Schöberl oder Physiotherapie- und Rehabilitationsmedizinerin Dr. Barbara Bockstahler Hundefreunde auf den neuesten Stand der Wissenschaft. Trainer können sich wichtige Anregungen für ihre tägliche Praxis holen und so kompetenter Ansprechpartner in Hundefragen bleiben. Wie etwa: Welche Übungen sollte man zum Aufwärmen machen, welche zum Abtrainieren? Was ist der Unterschied zwischen Core und None-Core-Impfungen?

Tipps und Tricks zum Beispiel im Umgang mit besonders schwierigen Hunden sind ebenso Teil des Programmes wie die intensiven Breakout-Sessions am Sonntag. Die zeichnet ihr Praxisbezug aus. In Kleingruppen werden dort die Experten ihre Vortragsthemen noch vertiefen.

Diese werden den Hundefreunden übrigens auch abseits der Hörsäle Rede und Antwort stehen. Inspiriert von neuen Methoden und Ideen können sich Kollegen, Interessierte und Experten in den Vortragspausen und beim gemeinsamen Mittagessen austauschen.