Welpe rettet Baby aus brennendem Gebäude

Anfang Juni fing ein Apartment-Komplex im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien nachts Feuer. Familie Chaichanhda, die sich bereits im friedlichen Schlummer befand, wurde von ihrem Pitbull-Welpen aufgeschreckt und darauf aufmerksam gemacht. Doch nicht nur das: Sasha startete auch sogleich die Rettungsaktion der kleinen Masailah.

Pitbull Sasha mit Baby Masailah_Christine White_gofundme.com
Pitbull-Hündin Sasha mit Baby Masailah. Foto: © Christine White/gofundme.com

Vergangenen Monat ereignete sich im kalifornischen Stockton eine wahre Heldengeschichte. Im Apartmenthaus, wo Nana Chaichanhda mit ihrer Familie lebt, breitet sich eines Nachts unbemerkt ein Feuer aus. Gegen Mitternacht wird es jedoch von Pitbull-Hündin Sasha bemerkt. Sie wird unruhig und versucht daraufhin, die Bewohner zu alarmieren. Sasha kratzt an der Haustüre, bellt und holt Nana letztlich aus dem Bett.

Gegenüber dem TV-Sender Fox News berichtete die Besitzerin:

„Ich öffnete die Türe und sie stürmte herein – wie verrückt bellend. Und ich dachte mir: ‚Okay, da stimmt was nicht.‘ So ist sie normalerweise gar nicht!“

Als Nana die Flammen bemerkt, läuft sie los, um ihre sieben Monate alte Tochter zu holen. Und stellt fest, dass Sasha schon mit der Rettung beschäftigt ist: Sie hielt die Kleine an der Windel gepackt und versuchte, sie aus dem Bett zu ziehen.

Dank Sashas Hilfe konnte die Familie unbeschadet das Haus verlassen, noch bevor es den Flammen zum Opfer fiel. Nana resümiert: „Ich verdanke Sasha alles. Wäre sie nicht gewesen, hätte ich noch im Bett gelegen und die Geschichte hätte eine hässliche Wendung nehmen können…“ Pitbull sei Dank!