Kärcher im Test
Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase durfte Frauchen Gaby Pfote für Pfote in Ruhe reinigen. Foto: privat

Matsch und Dreck bleiben dort, wo sie hingehören, der Hund hüpft nur mehr mit sauberen Pfoten ins Auto? Das verspricht der tragbare Reiniger von Kärcher – und hält dieses Versprechen auch.

Wenn sich das Blattwerk nach Wind und Regen mit dem matschigen Waldboden verbindet, ist das für unsere Vierbeiner natürlich ein Vergnügen der Extraklasse. Ein sehr einseitiges allerdings, wenn man bedenkt, dass sich die Spuren eines solchen Spazierganges in Auto und Wohnung wiederfinden. Ein neuer, transportabler Reiniger – der Mobile Outdoor Cleaner – will dem ein Ende setzen. Wir haben ihn an unseren Redaktionshunden getestet und können bestätigen: er tut das wirklich.

 

Die Firma Kärcher hat sich da etwas Geniales einfallen lassen, ist Gaby aus unserem Redaktionsteam mittlerweile überzeugt. Sie hat die schnelle Hundedusche für unterwegs – im Speziellen die Pet Box des Mobile Outdoor Cleaners –  gemeinsam mit ihren Vierbeinern getestet und ist nicht nur von dessen Handhabung, sondern auch vom Ergebnis beeindruckt. Das handliche Gerät hat nur wenig Gewicht und fand somit schnell und einfach im Auto Platz, bevor sich Frauchen mit ihren Hunden auf zum nächsten Spaziergang machte. Die Vorfreude auf (insgesamt 16!) saubere Pfoten war groß – und ging in Begeisterung über, als Gaby den kleinen Kärcher zur Hand nahm, um ihre Vierbeiner nach der ausgiebigen Waldrunde und vor dem Sprung ins Auto sauber zu machen.

Ruck zuck sauber

Nur wenige Sekunden braucht man pro Pfote, schon ist sie rein. Wobei vor allem diese Dinge für Frauchen und Vierbeiner entscheidend waren:

  • gut dosiertes Sprühen mit einer speziellen Kegelstrahldüse mit genügend Druck, um Schmutz aus dem Fell zu bekommen, aber nicht zu viel, sodass weder Frauchen nass und es auch für die Hunde nicht unangenehm wurde
  • das Gerät funktioniert sehr leise, Lautstärke ist für die Hunde keinesfalls unangenehm (viel leiser als ein Staubsauger)
  • beigefügtes Handtuch ist sehr saugfähig und entfernt den letzten Rest vom Schmutz
  • Wasserbehälter ist gut und rasch einfach unter dem Wasserhahn aufzufüllen

Wichtig ist natürlich, den Hund an den transportablen Kärcher zu gewöhnen. Dafür ließ auch Gaby ihren Vierbeinern genügend Zeit. War das aber erledigt, stellten sie sich bereitwillig der raschen Pfoten- auch Bauch- und generell Felldusche.

Fazit: Der kleine Kärcher für unterwegs ist zwar nicht ganz günstig, die Anschaffung aber dennoch wert.